szmmctag

  • Wahrscheinlich das Beste Heilmittel der Welt....

    ...zudem völlig kostenlos und ohne jegliche Nebenwirkungen, die schädlich sind...und es ist ANSTECKEND!!!!!:<<

    <iframe width="420" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/YdQnuqFlD7U" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

  • title-20422619


    Klicken macht größer

  • Weißt du wie schön du bist....

  • Bitte vervollständige den Satz.....

    Das Leben ist schön, wenn.....

  • Außerirdische??? Traurige alleingelassene Kinder....

    ....oder doch nur Puppen????

    Ich finde es eine coole Aktion, auch wenn das Rätselraten über den Ursprung und den Sinn der "Ausstellung" im Dunkeln liegt.
    Es regt die Menschen zum Nachdenken an, lässt ihr Mitgefühl vorkommen, lässt sie daran denken, dass sie der Kinder wegen nicht so schnell Autofahren....der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt....warum es einige gruselt, das versteh ich wiederum nicht.

    Ein Kleinkind steht an einen Baum gelehnt - allein, traurig. Ein Anblick der viele Anwohner in Düsseldorf verwirrt, vor allem bei genauem Hinsehen. Denn was sich da an einen Baum lehnt ist gar kein Kind, sondern eine Puppe. Die Kapuze ins Gesicht gezogen, eine gekrümmte Haltung, die Passanten traurig macht. Verteilt über das Stadtgebiet Düsseldorfs finden sich noch weitere Puppen, an Parklücken und Straßenlaternen – verloren in der Großstadt.
    Außerirdische - oder doch australische Deko?

    Doch was steckt hinter der Puppenaktion? Ein Künstler? Eine kritische Aktion? Bürger und Polizei haben, wie die "Bild Düsseldorf" berichtet, bisher noch keine schlüssige Erklärung für die Puppen gefunden. Spekulationen gibt es hingegen zuhauf, sind Nährboden für Verunsicherung und Grusel.

    Auf Facebook zeigt sich, wie unterschiedlich Passanten mit den ungewöhnlichen Puppen umgehen. Einige finden die Aktion witzig, erinnern sich an "Chucky – die Mörderpuppe" und außerirdisches Leben, andere hingegen finden die Puppen einfach nur unheimlich, die ganze Aktion krank und schreiben "Ich würde einen Schock kriegen" oder "Das ist krank und keine Kunst und ganz bestimmt nicht lustig."

    Ein anderer Ansatz betrifft Autofahrer. So glauben einige, dass die Puppen die Aufmerksamkeit von Verkehrsteilnehmern auf sich ziehen und sie daran erinnern sollen, langsamer zu fahren und auf Kinder im Straßenverkehr zu achten. Aber auch Puppen-Dekoration aus Australien ist im Spekulationsangebot zu finden.
    Quelle

  • WTF is "China-Post"....

    ....dachte ich mir letzten Freitag schon als ein junger Mann mir ein Päckchen überreichte.
    Egal, Hauptsache ich hatte mein neues Ladekabel.

    Eben klingelte es wieder, dergleiche junge Mann stand vor der Tür, sagte "Guten Morgen, Ich China-Post, ich Päckchen für Nachbar. Hääääh????
    Er drückte mir das Päckchen in die Hand, ließ mich unterschreiben und sagte "China-Post danke".

    Ich fragte wieso China-Post??? Er meinte, Post streikt, China-Post arbeitet. Aha!!!

    Ich hatte nie davon gehört, habe schnell mal gegoogelt, China-Post ist sowas wie unsere Post....jetzt treiben die Chinesen also auch hierzulande ihr Un- ähhhhh...ihr Postwesen....*kopfschüttel*

  • Die negativen Ereignisse in der Welt....

    Der folgende Text behandelt eine grundlegende Thematik, die immer wieder für Verwirrung und Unstimmigkeiten im Bereich der Spiritualität sorgt. Ich werde hier versuchen, sie so gründlich und präzise wie möglich zu behandeln. Es geht um die Frage, wie man als bewusster Wanderer auf dem spirituellen Pfad mit den dunklen Seiten dieser Welt umgehen soll.

    Viele spirituelle Menschen stellt diese Herausforderung vor schier unlösbare Probleme. Soll ich die Dunkelheit ignorieren, um ihr keine Energie zu schenken oder soll ich mich voll in sie hineinstürzen? Somit haben wir auch schon die beiden extremen Haltungen dieser Polarität definiert. Man könnte sie vereinfacht als “Realitätsflüchtlinge” und die “Verschwörungstheoretiker” bezeichnen.

    Die “Realitätsflüchtlinge” wollen alles durch die rosarote Brille sehen, schweben immer auf einer Wolke, verdrängen die unangenehmen Tatsachen dieser Welt. Sie sind Menschen, die scheinbar immer nur positiv denken und gar nicht bemerken, dass sie sich permanent selbst belügen. Viele im Bereich der Esoterik sind in diese Falle getappt. Ihnen fehlt schlicht und einfach der Kontakt zum Boden. Sie sind nicht geerdet und suchen „Erlösung“ in der Flucht aus der unangenehmen Realität. Die Psychoanalyse bezeichnet dieses Verhalten alsVerdrängung. Über kurz oder lang führt jede beständige Verdrängung zuNeurosen.

    Das andere Extrem sind die “Verschwörungstheoretiker”, welche nur die negativen Seiten dieser Welt sehen und glauben, hinter allem und jedem steckt das Böse. Sie beschäftigen sich fast ausschließlich mit furchterregenden Themen, von denen manche jeder Realität entbehren. Ihnen wäre es am liebsten, wenn die Welt schon morgen unterginge. Unbewusst suchen sie die Erlösung in der Apokalypse. Die Psychologie bezeichnet solche Wahnvorstellungen als Paranoia.

    Die Gefahr, in eine der beiden weltanschaulichen Fallen zu geraten ist beträchtlich. Im Laufe der Jahre meiner Arbeit mit Menschen sind mir viele begegnet, die den einen oder anderen Irrweg gegangen sind. Das ist ein ganz normaler Aspekt der spirituellen Entwicklung. Ja, ich denke sogar, dass viele Seelen sich regelrecht verirren müssen, um nach Erkenntnis des Irrtums den richtigen Weg umso klarer vor sich zu sehen. Wenn eine Seele in eine dieser Fallen tappt, bedeutet das ja noch nicht, dass sie auf ewig verloren ist. “Panta rhei” – “Alles fließt”. Das Leben bietet uns in jedem Moment die Möglichkeit, eine neue Richtung einzuschlagen, wenn wir es nur wollen.
    Die Balance finden

    Wie sollte ich mich jetzt aber im gegenwärtigen Umfeld richtig verhalten? Wie sollte ich mit negativen Fakten, die real sind, die sich nicht wegmeditieren lassen, die sich durch positives Denken nicht (sofort) auflösen lassen, die sich durch einen Smiley-Sticker nicht verbergen lassen, umgehen? Die beiden Extremhaltungen “Realitätsflüchtling” und “Verschwörungstheoretiker” sind also im Sinne der spirituellen Entwicklungen Abwege. Wie so oft liegt die Wahrheit also irgendwo dazwischen. Das rechte Maß zu finden ist jedoch gar nicht so einfach.

    Die Fähigkeit, Dunkelheit von Licht, Irrtum von Wahrheit zu unterscheiden wird in der Spiritualität das “Schwert der Unterscheidung” genannt. Das Schwert der Unterscheidung wird im Laufe der Seelenentwicklung durch Erfahrung und Einsicht geschärft. Am Beginn des spirituellen Weges tappen wir noch wie Blinde umher und fallen in die eine oder andere Grube. Durch diese Erfahrungen lernen wir über die Jahre, Jahrzehnte und Inkarnationen dazu und entwickeln die Fähigkeit, uns über das dünne Eis des geistigen Entwicklungspfades zu bewegen, ohne einzubrechen.

    Das Schwert der Unterscheidung ist eine tief aus unserer Seele kommende Stimme. Zart und zurückhaltend weist sie uns in jeder Lage unseres Lebens den Weg. Wir können ihr folgen, müssen es aber nicht. In der Tat folgen ihr nur wenige. Bei den meisten wird diese leise Stimme vom wesentlich lauteren Verstand, anerzogenen Glaubensmustern oder der Meinung anderer übertönt. Wir laufen so lange von Enttäuschung zu Enttäuschung, bis wir schließlich einsehen, dass wir am besten fahren, wenn wir den Mut aufbringen, endlich dieser zarten Stimme zu vertrauen. Hierin liegt der Schlüssel aller spirituellen Entwicklung.

    Um es noch deutlicher auf den Punkt zu bringen: Die Stimme der Seele spricht zu uns durch tiefe Gefühle. Wenn diese Gefühle in Form von Unruhe, Aggression, Wut, oder ähnlichem auftauchen, ist das emotionale Gleichgewicht gestört und eine seelische Neuausrichtung ist notwendig. Wenn aus der Tiefe hingegen Gefühle von Harmonie, Heiterkeit oder gar Liebe auftauchen, so ist das emotionale Gleichgewicht hergestellt und wir befinden uns auf dem richtigen Weg.

    Blicken wir also wieder auf die Außenwelt. Solange wir mit angenehmen, aufbauenden Themen konfrontiert sind, haben wir kein Problem. Der äußere Reiz erzeugt sofort eine positive Resonanz in unseren Herzen. Alles ist im Lot. Gefordert sind wir erst, wenn wir mit schockierenden Tatsachen konfrontiert werden. Im ersten Moment wird uns ein kalter Schauer über den Rücken laufen. Keine Frage, dass man sich zuerst einmal schlecht fühlt, aber wie sollte man mit dem Thema umgehen, nachdem sich der erste Schock gelegt hat?

    Hier ist es wichtig zu verstehen, dass die Außenwelt als Trainingsfeld für die Seelenentwicklung dient. Alles Negative, das von Außen kommt, fordert uns heraus, das Positive in uns selbst zu suchen und zu stärken. Nur so können wir im Laufe der Zeit in unsere eigene Kraft und Größe kommen.

    Das beste ist also, offenen Auges und klaren Verstandes zu sehen, was in der Welt geschieht, sich jedoch davon emotional nicht nach unten ziehen zu lassen. So kann man als spiritueller Mensch einerseits Realitätsnähe bewahren und andererseits einer positiven Lebenseinstellung gerecht werden.

    Es ist zugegebenermaßen eine Kunst, die dunklen Seiten unserer Welt zu akzeptieren und trotzdem eine positive Haltung zu bewahren. Wir sind aufgerufen, diese Kunst zu erlernen. Diese Herausforderung immer wieder anzunehmen ist ein integrativer Teil jeglicher spirituellen Entwicklung.
    Quelle

  • Gelesen und für gut befunden....

    ...habe ich diesmal eine Roman-Trilogie...

    "Das Meer der Seelen - Nur ein Leben"
    "Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe"
    "Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht"
    von Jodi Meadows

    Es gibt 1 Million Seelen, die seit 5000 Jahren immer wieder geboren werden. Jede kann sich an ihr vorheriges Leben erinnern und mittlerweile kennen sich daher auch alle Menschen in Heart. Eines Tages passiert das Unfassbare: eine neue Seele wird geboren – Ana. Dafür kehrt die Seele von Ciana, mit der alle gerechnet hatten, nicht wieder und alle sehen dies als schlechtes Omen. Anas Mutter Li zieht mit Ana von Heart weg, weil sie sich schämt. Sie behandelt Ana wie ein unerwünschtes Objekt und bezeichnet sie als Seelenlose.

    Lohnt sich zu lesen und es macht nachdenklich.

    An ihrem 18. Geburtstag verlässt Ana ihre Mutter, um in Heart endlich Antworten zu finden. Doch ihre Mutter hat ihr einen defekten Kompass gegeben, so dass sie in das Gebiet der Sylphen gerät, wo sie von den Schatten angegriffen wird. Sam, ein Junge aus Heart, rettet ihr das Leben und nimmt sie bei sich auf. Er stellt sich als ihr Lehrer zur Verfügung, damit sie Heart betreten darf, doch nicht alle sind glücklich darüber. Auch Ana ist nicht glücklich. Sie fühlt sich immer mehr als Außenseiterin, denn sie ist die einzige, die niemanden kennt und die einzige, die nicht auf 5 Jahrhunderte Wissen zurückgreifen kann. Wird sie lernen, damit umzugehen, oder an ihrer Einzigartigkeit zerbrechen?

  • Letzte Nacht...

    ...fand ich ein süß und fest schlafendes Fellknäuelchen auf meinem Kopfkissen vor als mich hinlegen wollte...

    Ich brachte es nicht fertig, sie zu wecken, also drapierte ich mich drumherum, was sie gar nicht störte, sie schnarchte weiter leise vor sich hin....

    Das Ergebnis war, dass ich heute früh zu meinem Rücken auch noch Schulter und Hals hatte :roll:

    Also habe ich den Tag mit diversen Übungen verbracht und zwischendrin habe ich auch mal schnell zwei Bücher gelesen.

    Seit einer Stunde ist sind die Schmerzen fast weg, bis auf den Rücken, aber ich bin schon froh, dass ich die Schulter wieder bewegen und den Kopf drehen kann, man wird ja bescheiden :))

    Falls ich heute dasgleiche Bild wieder vorfinde, werde ich sie samt Kissen wegtragen ;)

    Ich wünsch euch ein schönes Wochenende :)

  • In Katar darf keine Weltmeisterschaft stattfinden....

    ...sagt Norbert Blüm.
    Und er sagte auch, dass namhafte Nationalspieler, so sie denn einen Arsch in der Hose haben, die Spiele boykottieren sollen, bzw. JETZT schon sagen, dass sie dort nicht spielen werden.
    Ich hoffe, dass sie das gehört haben und wirklich die WM in Katar boykottieren!!!
    Oder ob ihnen das Ansehen und das Geld wichtiger sind als die vielen Toten, die es gegeben hat und noch geben wird durch die Zustände dort.

    Er hat sich selbst vor Ort ein Bild gemacht und ist von den Zuständen entsetzt. 2022 soll die WM in Katar stattfinden. Ein Unding – findet der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm (79).

    „Hier siehst du Menschen, die entwürdigt werden. Ausgebeutet, zurück in die alte Sklavengesellschaft. Und das mit Hilfe des hoch angesehenen Fußballs. In diesem Land kann keine Fußballweltmeisterschaft stattfinden, wenn der Fußball sich nicht selbst um seinen guten Ruf bringen will“, erklärte er bei seinem Besuch in dem Wüstenstaat.
    „Sanitäre Verhältnisse unter aller Sau“

    Gemeinsam mit einem Team der RTL-Sendung „stern TV“ war er Ende April nach Katar gereist. Die Arbeits- und Lebensbedingungen der rund 1,5 Millionen Gastarbeiter auf den WM-Baustellen lösten Entsetzen in ihm aus. Blüm: „Die, die in den Stadien jubeln, sollen sich mal daran erinnern, wie die Stadien zustande gekommen sind.“

    Blüm erklärt weiter: „Die Arbeiter haben nichts. Die leben hier auf engstem Raum. Nichts was ihnen gehört, keinen privaten Raum. Und die sanitären Verhältnisse sind unter aller Sau!“

    Auch FIFA-Präsident Sepp Blatter kriegt von Blüm sein Fett weg: „Ich wünsche, dass der Herr Blatter hier mal 14 Tage lebt. Dann vergibt er vielleicht nicht mehr Weltmeisterschaften in Länder, in denen solche Zustände sind. Zur Strafe würde ich dem ganzen FIFA Präsidium wünschen: Ein halbes Jahr hier!“
    Scharfe Kritik an der FIFA und Präsident Blatter

    Stolz auf die Entscheidung könne der Fußball-Weltverband nicht sein. „Das ist der Preis für dieses ganze Funktionärs-Getue“, so Blüm. „Scheißhaus und Dusche für die Arbeiter und Logen für Herrn Blatter. Jetzt frage ich den Herrn Blatter: Hat er sich das vorgestellt, als er die Weltmeisterschaft nach Katar vergab?“
    Quelle

Über mich
Kalender
<< < Mai 2015 > >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Neueste Einträge

mehr Einträge…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.